Narrhalla wieder für Hilfe für Nachbarn aktiv - Hilfe für Nachbarn Coburg

Direkt zum Seiteninhalt

Narrhalla wieder für Hilfe für Nachbarn aktiv

Berichte > 2022
Durch den Erlös der Gänse- und Entenverlosung der Coburger Narrhalla konnte dem Verein Hilfe für Nachbarn 1111 Euro gespendet werden. Von links:  Dr. Jürgen Müller, Narrhalla-Präsident Thomas Eck und 3. Bürgermeister Can Aydin.    Foto: Wolfgang Desombre
„...schmecken beide gut am Ende“
Neben Gänsen verlost die Coburger Narrhalla in diesem Jahr auch Enten. Das liegt nicht nur  am knappen Angebot.
Wolfgang Desombre
Coburg – Die 38. Gänseverlosung der Coburger Narrhalla unterschied sich in diesem Jahr doch von all denen der Vorjahre. Bedingt durch das knappe Angebot und die stark gestiegenen Preise für Gänse hatte sich das Komitee auch für  Enten  entschieden. „In diesem Jahr haben wir als Hauptpreise nur drei Gänse im Angebot“, begründete Präsident Thomas Eck die etwas andere Verlosung. Aber auch alle anderen Gewinner konnten sich freuen, denn anstatt einer Gans warteten jeweils zwei Enten.  „Ganze Gans und ganze Ente schmecken beide gut am Ende“, so die Verlosung der Coburger Narrhalla in diesem Jahr.

Der Verein Hilfe für Nachbarn sei ein sehr aktiver Verein, der wisse, wo Hilfe benötigt wird, lobte Coburgs 3. Bürgermeister und Sozialreferent Can Aydin. Wohlfahrtsverbände würden oft erkennen, wo Hilfe nötig sei und der Verein leiste diese Hilfe unbürokratisch und an der richtigen Stelle. Die Unterstützung durch den Verein sei derzeit noch gleichbleibend, informierte Vorstandsvorsitzender Dr. Jürgen Müller. Wenn die erhöhten Preise jedoch in ein bis zwei Monaten durchschlagen und sich die staatliche Hilfe nicht verbessere, dann rechne er mit steigenden Anträgen. Die Bezahlung von Energiekosten werde der Verein nicht leisten, denn es seien laut Satzung nur einmalige Zuwendungen vorgesehen. Dies sei der Fall, wenn plötzlich die Waschmaschine defekt sei und aus eigenen Mitteln keine neue gekauft werden könne.

Wer von einem Moment auf den anderen in eine Krise gerät, ist auf rasche, unbürokratische Hilfe angewiesen. Diese leistet der Verein Hilfe für Nachbarn Coburg, und zwar dort, wo andere Hilfen nicht oder nicht sofort greifen. „Hilfe für Nachbarn“ ist eine gemeinnützige Spendenaktion, die die Neue Presse und die Sparkasse Coburg-Lichtenfels gemeinsam ins Leben gerufen haben. Alle Gelder kommen ohne jeglichen Abzug ausschließlich notleidenden Menschen aus der Stadt und aus dem Landkreis Coburg zugute.
Zurück zum Seiteninhalt